hkr.sePublikasjoner
Endre søk
Begrens søket
1 - 36 of 36
RefereraExporteraLink til resultatlisten
Permanent link
Referera
Referensformat
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Annet format
Fler format
Språk
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Annet språk
Fler språk
Utmatningsformat
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Treff pr side
  • 5
  • 10
  • 20
  • 50
  • 100
  • 250
Sortering
  • Standard (Relevans)
  • Forfatter A-Ø
  • Forfatter Ø-A
  • Tittel A-Ø
  • Tittel Ø-A
  • Type publikasjon A-Ø
  • Type publikasjon Ø-A
  • Eldste først
  • Nyeste først
  • Skapad (Eldste først)
  • Skapad (Nyeste først)
  • Senast uppdaterad (Eldste først)
  • Senast uppdaterad (Nyeste først)
  • Standard (Relevans)
  • Forfatter A-Ø
  • Forfatter Ø-A
  • Tittel A-Ø
  • Tittel Ø-A
  • Type publikasjon A-Ø
  • Type publikasjon Ø-A
  • Eldste først
  • Nyeste først
  • Skapad (Eldste først)
  • Skapad (Nyeste først)
  • Senast uppdaterad (Eldste først)
  • Senast uppdaterad (Nyeste først)
Merk
Maxantalet träffar du kan exportera från sökgränssnittet är 250. Vid större uttag använd dig av utsökningar.
  • 1.
    Kraus, R. H. S.
    et al.
    Tyskland.
    Söderquist, Pär
    Högskolan Kristianstad, Forskningsmiljön Man & Biosphere Health (MABH). Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Naturvetenskap.
    Gunnarsson, Gunnar
    Högskolan Kristianstad, Forskningsmiljön Man & Biosphere Health (MABH). Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Naturvetenskap.
    Thulin, C.-G.
    Umeå University.
    Champagnon, Jocelyn
    Frankrike.
    Guillemain, Matthieu
    Frankrike.
    Kreisinger, Jakub
    Tjeckien.
    Prins, H. H. T.
    Nederländerna.
    Crooijmans, R. P. M. A.
    Nederländerna.
    Elmberg, Johan
    Högskolan Kristianstad, Forskningsmiljön Man & Biosphere Health (MABH). Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Naturvetenskap.
    Freigelassenes Federwild führt zu kontinent-weiter genetischer Introgression: die sich ändernde genetische Landschaft der Stockente (Anas platyrhynchos) in Europa2015Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 2.
    Kraus, R.H.S.
    et al.
    Tyskland.
    Söderquist, Pär
    Högskolan Kristianstad, Forskningsmiljön Man & Biosphere Health (MABH). Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Naturvetenskap.
    Gunnarsson, Gunnar
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Naturvetenskap.
    Thulin, Carl-Gustaf
    Umeå university.
    Champagnon, Jocelyn
    Frankrike.
    Guillemain, Matthieu
    Frankrike.
    Kreisinger, Jakub
    Tjeckien.
    Prins, H.H.T.
    Nederländerna.
    Crooijmans, R.P.M.A.
    Nederländerna.
    Elmberg, Johan
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Naturvetenskap.
    Freigelassenes Federwild führt zu kontinent-weiter genetischer Introgression: die sich ändernde genetische Landschaft der Stockente Anas platyrhynchos in Europa2015Konferansepaper (Fagfellevurdert)
    Abstract [de]

    Es ist eine seit langem übliche Praxis in Forstwirtschaft, Fischerei und allgemeinem Wildtiermanagement, Wildtierbestände gezielt aufzustocken. In den letzten ca. zehn Jahren haben aber solche Programme Aufmerksamkeit erregt, in denen lokale Bestände von Tierarten mit Individuen der gleichen Art, aber aus anderen Regionen und damit potentiell nicht-nativen Genomen aufgestockt wurden. Die Stockente Anas platyrhynchos ist ein geeignetes Modell um die genetischen Effekte solcher großskaligen Freisetzungen auf den einheimischen Genpool zu untersuchen, weil sie die am weitesten verbreitete und zahlreichste Entenart der Welt ist, über weite Strecken migrieren kann und gleichzeitig global das wichtigste Federwild darstellt. In vielen europäischen Ländern wird die Stockente seit etwa den frühen 1970er Jahren auch auf speziellen Farmen gezüchtet und zu Jagdzwecken ausgesetzt. So gehen aktuelle Schätzungen davon aus, dass jährlich etwa drei Millionen junge Enten nur zum Zweck der Aufstockung zur Jagd an europäischen Gewässern ausgesetzt werden. Die Ziele unserer Studie waren herauszufinden, ob sich Enten von Farmpopulationen genetisch von wilden Enten unterscheiden lassen, ob es Anzeichen früherer oder anhaltender genetischer Introgression zwischen diesen beiden Gruppen gibt und ob sich die genetische Struktur der wilden Entenpopulationen seit der großskaligen Entenaufstockung verändert hat. Dazu verwendeten wir 360 SNP Marker (Single Nucleotide Polymorhpism) um die genetische Struktur von historischen wilden Stockenten (Museumsproben), zeitgenössischen wilden Stockenten und Farm-Enten zu vergleichen (N = 591). Wir fanden klare genetische Unterschiede zwischen wilden Stockenten und Farm-Enten in mehreren Ländern Europas. Ebenfalls konnten wir genetische Introgression von Genen der Farm-Enten in die wilde Stockentenpopulation zeigen. Die Vermischung scheint bisher zwar messbar aber noch gering zu sein, da auf Farmen gezüchtete Stockenten in der Wildnis geringe Überlebensraten aufweisen. Dennoch sollte die weitere Einkreuzung von Farm-Enten in die wilden Stockentenpopulationen so gering wie möglich gehalten werden, da durch anhaltende genetische Introgression möglicherweise in Zukunft lokale Anpassungen der wilden Stockenten geschwächt werden, was eine Bedrohung dieser Bestände darstellen könnte.

  • 3.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Autonomes Fremdsprachenlernen am Computer: Kriterien für die Konzeption des interaktiven Lernerlexikons2002Inngår i: Biedermann, Edelgard, Nordén, Magnus (Hrsg.). Text im Kontext 4: Beiträge zur 4. Arbeitstagung schwedischer Germanisten, Stockholm: Germanistisches Institut, Univ. , 2002, 1, 107-118 s.Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 4.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    CALLplusComputer-Assisted Language Learning als Lerntool plus systematisches Analyse-Instrumentarium der Sprachlehrforschung zur gezielten Optimierung des Lexikerwerbs2016Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 5.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Computergestützte Analyse und Optimierung des fremdsprachlichen Lexikerwerbs2012Konferansepaper (Annet vitenskapelig)
  • 6.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Der Computer als kognitives Werkzeug im Rahmen des gesteuerten Fremdsprachenlernens2004Inngår i: Bareis, J. Alexander, Karhiaho, Izabela (Hrsg.). Text im Kontext 6: Beiträge zur sechsten Arbeitstagung schwedischer Germanisten in Göteborg, Göteborg: Acta Universitatis Gothoburgensis , 2004, 121-130 s.Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 7.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Der Computer in Deutsch als Fremdsprache (DaF). Die Informationstechnologie als Instrument zum Fremdsprachenlehren und -lernen sowie in der Sprachlehrforschung: Vorlesungskompendium2014Annet (Annet vitenskapelig)
  • 8.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Der fremdsprachliche Lexikerwerb: Ein kontrovers diskutiertes Thema2012Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 9.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Der fremdsprachliche Lexikerwerb im dynamischen Lernprozess: zur Selbsteinschätzungsfähigkeit der Fremdsprachenlernen im Hinblick auf die Kontextsensibilität2004Inngår i: Grauman, Andrea, Holz, Peter, Plümacher, Martina (Hrsg.). Towards a dynamic theory of language: a Festschrift for Wolfgang Wildgen on occasion of his 60th birthday, Bochum: Brockmeyer , 2004, 305-313 s.Kapittel i bok, del av antologi (Fagfellevurdert)
  • 10.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Forschungsprojekt TexLex: Computergestützte Analyse des fremdsprach­lichen Lexikerwerbs2012Konferansepaper (Annet vitenskapelig)
  • 11.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Fremdsprachenerwerb und Vokabellernen: Zur Optimierung der Lernstrategien auf der Basis gedächtnispsychologischer Erkenntnisse2009Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 12.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Gezielte Nutzung des computergestützen L2-Lexiklernens zur systematischen Erforschung der optimalen Lernprogression2016Konferansepaper (Fagfellevurdert)
    Abstract [de]

    Mit Laptop, Tablet und Smartphone sowie den dafür angebotenen fremdsprachlichen Lernprogrammen und Applikationen (APPs) haben neue Technologien ihren Einzug in den DaF-Unterricht gehalten, die alternative Lernstrategien erlauben. Der weitaus größte Anteil dieser Ansätze beschränkt sich allerdings auf den Einsatz der Software als Vokabelund Grammatiktrainer sowie landeskundliche Faktenverzeichnisse und -Tests. Der innovative Aspekt einer gezielten Nutzung der modernen Technik als systematisches Protokoll-, Analyse- und Optimierungsinstrument im Rahmen der Sprachlehrforschung wird dabei nach wie vor eine zu geringe Beachtung geschenkt. Als Lösungsvorschlag möchte ich in meinem Beitrag die Zwischenresultate einer 4½-jährigen Pilotstudie vorstellen, die aus dem Projekt TEXLEX hervorgegangen sind: einer eigens zu diesem Zweck programmierten und implementierten Lernsoftware, die eine systematische Beobachtung und Auswertung des Lernertypus und der Lernprogression im Zuge des fremdsprachlichen Lexikerwerbs ermöglicht. Im Zentrum der Untersuchungen stehen dabei sowohl quantitative lern- und gedächtnispsychologische Parameter wie beispielsweise die Frage des optimalen Lernzeitpunktes sowie der effektivsten Wiederholfrequenz und -distanz als auch qualitative fremdsprachendidaktische Faktoren wie die Relevanz des sprachlichen Kontextualisierungsgrades und der kontrastiven Fehleranalyse. Die Auswertung der unter realistischen Lernbedingungen erfassten über 100.000 empirischen Datensätzen belegt, dass eine adäquate Wortschatzvermittlung sowohl beim autonomen Lernen als auch bei der gesteuerten Sprachenvermittlung im schulischen und universitären Fremdsprachenunterricht nur dann erfolgreich eingelöst werden kann, wenn den individuellen Lernparametern ausreichend Rechnung getragen wird, um somit eine optimale Lernprogression gezielt zu fördern. In der abschließenden Diskussion meines Beitrags möchte ich relevante methodologische und daraus ableitbare fremd-sprachendidaktische Schlussfolgerungen thematisieren und reflektieren.

  • 13.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Interkulturelle und sprachliche Diversität als Herausforderung der Fremdsprachendidaktik: Zur Integration des Kontextes in die computergestützte Wortschatzarbeit2014Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 14.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Lernpsychologische und psycholinguistische Implikationen des fremdsprach­lichen Lexikerwerbs: Der Computer als Analyse­werkzeug2005Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 15.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Lernpsychologische und psycholinguistische Implikationen des fremdsprachlichen Lexikerwerbs: der Computer als Analysewerkzeug2007Inngår i: Tarvas, M et al. (Hrsg), Linguistik und Didaktik: Beiträge der Tagung "Tradition und Zukunft der Germanistik", Tallin: Tallinna Ülikooli Kirjastus , 2007, 69-82 s.Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 16.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Sprachenlernen und Individualität: Zur Relevanz kontextueller Parameter im Fokus einer interdisziplinären Fremdsprachendidaktik2009Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 17.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för Lärarutbildning.
    Sprachenlernen und Individualität: zur Synthese von intentionalem und inzidentellem sowie kontextfreiem und kontextualisiertem Lexiklernen im Rahmen einer interdisziplinären Fremdsprachendidaktik2010Inngår i: Von Katastrophen, Zeichen und vom Ursprung der menschlichen Sprache / [ed] Cornelia Stroh, Bochum: Brockmeyer , 2010, 125-155 s.Kapittel i bok, del av antologi (Annet vitenskapelig)
  • 18.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Strategien zur Förderung des autonomen Fremdsprachenlernens: zum Einsatz von Tablet und Laptop als Lernhilfe zwecks Optimierung des Wortschatzerwerbs2016Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 19.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Was macht exzellente Lehre exzellent?: Grundkriterien und Schlüsselqualifikationen für das erfolgreiche Fremdsprachenlehren und -lernen2006Konferansepaper (Annet vitenskapelig)
  • 20.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för Lärarutbildning.
    Was macht exzellente Lehre exzellent?: Grundkriterien und Schlüsselqualifikationen für eine erfolgreiche universitäre Fremdsprachendidaktik2009Inngår i: Am Rande im Zentrum: Beiträge des VII. Nordischen Germanistentreffens, Riga 7. - 11. Juni 2006 / [ed] Taterka, Thomas, Berlin: SAXA-Verl. , 2009, 463-474 s.Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 21.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Zum Einsatz digitaler Medien in Form interaktiver und Feedback gebender Lern-und Analysetools zwecks Optimierung des L2--‐Lexikerwerbs2015Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 22.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Zum Kontexteinfluss beim fremdsprachlichen Lexikerwerb2004Inngår i: Jendis, Mareike, Malmqvist, Anita, Valfridsson, Ingela (Hrsg.). Norden und Süden: Festschrift für Kjell-Åke Forsgren zum 65. Geburtstag., Umeå: Institutionen för moderna språk, Univ. , 2004, 138-148 s.Kapittel i bok, del av antologi (Fagfellevurdert)
  • 23.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Zur Korrelation von Kontextualisierungsgrad, kognitiver Verarbeitungs­tiefe und lexikalischer Lernleistung beim Fremdsprachenerwerb2011Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 24.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Zur Korrelation von Kontextualisierungsgrad, kognitiver Verarbeitungs­tiefe und lexikalischer Lernleistung beim Fremdsprachen­erwerb2013Inngår i: Text und sprache unter neuen perspektiven / [ed] Langner, Paul Martin, Berlin: Weidler Buchverlag, 2013Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 25.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Zur Optimierung der pädagogisch-didaktischen Prämissen gelingenden Fremd­sprachen­lehrens und ‑lernens: Eine Vergleichsstudie zwischen den USA und Schweden2008Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 26.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för Lärarutbildning.
    Zur Optimierung der pädagogisch-didaktischen Prämissen gelingenden Fremdsprachenlehrens und -lernens: eine Vergleichsstudie zwischen den USA und Schweden2009Inngår i: Kalba ir kontekstai: III, Vilnius: Vilnius Pedagogical University , 2009, 1, 220-228 s.Kapittel i bok, del av antologi (Annet (populærvitenskap, debatt, mm))
  • 27.
    Liedtke, Joachim
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Zur Realisierung computerunterstützten Lernfeedbacks zwecks Optimierung des kontextualisierten Lexikerwerbs beim autonomen Fremdsprachenlernen2015Konferansepaper (Fagfellevurdert)
    Abstract [de]

    Trotz der zweifellos enormen Relevanz des gelingenden Lexikerwerbs für das erfolgreiche Fremdsprachenlernen stehen sowohl die theoretische Sprachlehrforschung als auch die praktische Sprachdidaktik vor der nach wie vor offenen Frage nach der am besten dafür geeigneten Methode. Eine der Hauptursachen für diese noch immer ungelöste Problematik liegt in der immensen Komplexität dieses wissenschaftlichen Objektbereiches begründet, welche die Konzeption einer geeigneten Analysemethode vor die Herausforderung stellt, eine enorm hohe Anzahl von abhängigen und unabhängigen Parametern samt der zwischen ihren existierenden Korrelationen einzubeziehen. Dazu zählen sowohl lern- und gedächtnispsychologische Einflussfaktoren wie Lernzeitpunkt, -dauer, -volumen u. Repetition als auch sprachdidaktische Komponenten wie insbesondere der Kontextualisierungsgrad des betreffenden Lernstoffes. Als mögliche Lösungsstrategie bietet sich der Einsatz der modernen Informationstechnologie in Form eines computer-unterstützten Analyse-Instrumentariums an. In meinem Beitrag möchte ich das Konzept eines eigens dafür entwickelten Programms vorstellen, dessen Einsatzfähigkeit derzeit im Zuge einer (bislang 4½-jährigen) Longitudinal-Studie erprobt wird. Zusammen mit einer Darstellung des Grundkonzepts samt dessen konkreter Umsetzung sollen zentrale Aspekte der bislang erzielten Zwischenergebnisse präsentiert und diskutiert werden. Als eines der ausgewählten Hauptkriterien soll dabei das Augenmerk insbesondere auf die Relevanz des lexikalischen Kontextualisierungsgrades gerichtet werden: Verifizieren die erzielten empirischen Resultate die in der Tradition Krashens (Vgl. u.a. Li, Chao, 2013) stehende Input-Hypothese oder stützen sie stattdessen die u.a. von Laufer (Vgl. u.a. Laufer, Batia, 2010) initiierte Rückbesinnung auf das formfokussierte Lexiklernen? Und welche Schlussfolgerungen lassen sich daraus im Hinblick auf eine Optimierung des autonomen Fremdsprachenlernens ziehen? (Vgl. u.a. Liedtke, Joachim, 2010)

  • 28.
    Rodén, Marie-Louise
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humaniora.
    Christina von Schweden2017Inngår i: Luther! 95 Schätze – 95 Menschen: begleitbuch zur nationalen sonderausstellung / [ed] Stefan Rhein, Wittenberg: Hirmer Verlag GmbH , 2017, 420-421 s.Kapittel i bok, del av antologi (Annet vitenskapelig)
  • 29.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö, Avdelningen för Humanvetenskap.
    Begegnung mit dem dritten Reich: Sanfrid Neander-Nilsson 19342013Inngår i: Perspektiven: Das IX. Nordisch-Baltische Germanistentreffen in Os/Bergen, 14. - 16. Juni 2012 / [ed] Michael Grote, Kjetil Berg Henjum, Espen Ingebrigtsen och Jan Paul Pietzuch, Stockholm: Acta Universatis Stockholmiensis , 2013, 573-584 s.Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 30.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Der letzte Besuch in Schweden: Ernst Toller und seine spanische Hilfsaktion2000Inngår i: Wåghäll Nivre, Elisabeth, Johansson, Evald, Westphal, Bärbel (red.), Text im Kontext: Beiträge zur 2. Arbeitstagung schwedischer Germanisten, Växjö, 5-6 Februar 1999, Växjö: Växjö University Press , 2000, 100-109 s.Konferansepaper (Annet vitenskapelig)
  • 31.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    'Die Stadt ist so niedlich': Bemerkungen zu Ernst Tollers Hörspiel 'Berlin - letzte Ausgabe'1999Inngår i: Stefan Neuhaus o. a. (red), Ernst Toller und die Weimarer Republik: Ein Autor im Spannungsfeld von Literatur und Politik, Würzburg: Königshausen & Neumann , 1999Kapittel i bok, del av antologi (Fagfellevurdert)
  • 32.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö.
    Emmi und Leo: Zur Frage der impliziten Autorschaft in Daniel Glattauers "Gut gegen Nordwind"2012Inngår i: Text im Kontext: Tagung der schwedischen Germanisten, Stockholm April 2012, 2012Konferansepaper (Annet vitenskapelig)
  • 33.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Ernst Toller und das Ende der Weimarer Republik2002Inngår i: Biedermann, Edelgard, Nordén, Magnus (red.), Text im Kontext 4: Beiträge zur 4. Arbeitstagung schwedischer Germanisten, Stockholm: Germanistisches Institut, Univ. , 2002Konferansepaper (Annet vitenskapelig)
  • 34.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Institutionen för humaniora och samhällsvetenskap.
    Mai 1933: Bücherverbrennung in Deutschland - Reaktionen in Schweden2005Inngår i: Schartau,Mai-Brith, Müssener, Helmut (red.), Den okände (?) grannen: Tysklandsrelaterad forskning i Sverige, Huddinge: Centrum för Tysklandsstudier, Södertörns högskola , 2005, 495-509 s.Konferansepaper (Fagfellevurdert)
  • 35.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för lärande och miljö.
    Seltsame Schauspiele: Torsten Fogelqvists Deutschlandreise 19342011Inngår i: European Journal of Scandinavian Studies, ISSN 2191-9399, E-ISSN 2191-9402, Vol. 41, nr 2, 136-151 s.Artikkel i tidsskrift (Fagfellevurdert)
    Abstract [en]

    In 1934 Torsten Fogelqvist, a prominent member of the Swedish Academy and a well-known journalist and intellectual, visits Nazi Germany. He writes about his visit to the Third Reich in 17 articles published in the Stockholm daily newspaper Dagens Nyheter. The author, highly critical of the Hitler regime, scrutinizes several aspects of the nazified German society such as the attempts to re-educate the German citizen in accordance with the ideology of the new regime, the hero cult in the Nazi movement, and the relationship between the German state and the churches. In order to further an understanding of political and social developments in Germany Fogelqvist uses a specific strategy. He “translates” them into an imaginary Swedish context. This paper compares his views with those of other Swedish visitors.

  • 36.
    Rothstein, Sigurd
    Högskolan Kristianstad, Sektionen för Lärarutbildning.
    Svenska pressen står fri: Die schwedische Presse ist frei: Die Pressefehde zwischen Deutschland und Schweden 19342009Annet (Annet (populærvitenskap, debatt, mm))
1 - 36 of 36
RefereraExporteraLink til resultatlisten
Permanent link
Referera
Referensformat
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Annet format
Fler format
Språk
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Annet språk
Fler språk
Utmatningsformat
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf